Herzlich Willkommen in der Podologie Praxis Nitsche

Liebe Patientin, Lieber Patient,

leider findet die Pflege unserer Füße immer noch zu wenig Beachtung. Dabei tragen sie uns ein Leben lang und bilden unsere Stütze und unser Gleichgewicht sowie puffern harte Stöße und Unebenheiten.

Manchmal ist es gar nicht mehr so einfach sie zu pflegen oder gesund zu erhalten und dabei möchte ich Sie, als staatlich geprüfte Podologin, unterstützen, therapieren, Sie beraten, Ihnen helfen.

Die Podologische Praxis Nitsche unterstützt Sie bei der Heilung und Gesunderhaltung Ihrer Füße.  

Doch was ist eigentlich Podologie? Was macht ein Podologe, eine Podologin?

Fussabdruck im SandDie Bezeichnung Podologie leitet sich vom griechischen "podos" für Fuß und "logos" für Sprache/Lehre ab. Es ist die nichtärztliche Heilkunde am Fuß.

Der Podologe/-in gehört zu den medizinischen Fachberufen und beschäftigt sich mit der medizinischen Pflege erkrankter Füße, gibt Tipps zur richtigen Pflege und Gesunderhaltung der Füße und führt darüber hinaus auch spezielle Behandlungsmaßnahmen rund um das Thema "Fuß" durch. 

Diese Maßnahmen sind vielfältig und ergeben sich aus verschiedenen Gebieten der Dermatologie, Orthopädie, Chirurgie und Inneren Medizin (Diabetologie).

Aufgrund der langjährigen, staatlichen Ausbildung und des dadurch erlernten Fachwissens sind seine Maßnahmen präventiv, kurativ und therapeutisch.

Nicht zu verachten sind die hygienebedingten Maßnahmen, die ebenfalls streng überwacht werden, weswegen ein Podologe/-in systemrelevant ist und auch während des Corona Lockdowns weiterarbeiten darf. 

Er arbeitet eng mit anderen Berufsgruppen wie Ärzten, Krankenhäusern, Fußambulanzen, Diabetologen, Dermatologen, Orthopädietechnikern/-schuhmacher, Physiotherapeuten zusammen.